Mitglieder der Jugendfeuerwehr erhalten höchste Auszeichnung der deutschen Jugendfeuerwehr


Am 18.09.2011 traf man sich nach monatelanger Vorbereitung zur Abnahme der Deutschen Leistungsspange.
Die Leistungsspange ist die höchste Auszeichnung, die ein Jugendfeuerwehrmitglied in Deutschland erhalten kann, die Bewerber sind zwischen 15-17 Jahren alt.
Die Abnahme wird bundesweit zu einem bundeseinheitlichen Termin durchgeführt und besteht aus 6 Disziplinen, die als Gruppe von 9 Personen absolviert werden, wie nachfolgend kurz beschrieben:

Schnelligkeitsübung
Bei der Schnelligkeitsübung muss die Gruppe
acht doppelt gerollte C-Schläuche hintereinander auslegen,
die jeweils von zwei Jugendlichen gekuppelt werden.
Die Schlauchleitung muss windungsfrei in höchstens 75 Sekunden gelegt werden.

Löschangriff
Es muss ein Löschangriff mit Wasserentnahme offenes Gewässer und der Vornahme von drei C-Rohren,
ohne der Annahme von besonderen Lagen, nach FwDV 3 durchgeführt werden. Der Löschangriff wird „trocken“ durchgeführt.

Kugelstoßen
Beim Kugelstoßen muss jeder aus der Gruppe einmal die Kugel stoßen, dabei ist ein Anlauf von zwei Schritten erlaubt.
Nachdem jeder Spieler gestoßen hat, muss die Kugel mindestens 55 Meter zurückgelegt haben.
Die männlichen Teilnehmer verwenden eine Kugel mit 5kg Gewicht, die weiblichen eine Kugel mit 4kg Gewicht.

Staffellauf
Beim Staffellauf muss die Gruppe 1.500 Meter laufen, jeder der neun Teilnehmer muss die Strecke einmal laufen,
wie viel jeder einzelne dabei zurücklegt wird von der Jugendfeuerwehr - unter Berücksichtigung der jeweiligen Laufstärke - selbst festgelegt.
Die Höchstzeit von 4:10 Minuten darf nicht überschritten werden.

Fragenkatalog
Alle Angehörigen der Gruppe haben Fragen aus folgenden Gebieten zu beantworten:
• Organisation
• Ausrüstung
• Geräte
• Löschmittel
• Löschverfahren der Feuerwehr
• Unfallverhütung
• Gesellschafts- und Jugendpolitik

Allgemeines Auftreten und Gesamteindruck

Die Leistungsbewertung erstreckt sich auf gute persönliche Haltung und geordnetes und geschlossenes Auftreten, auf Schnelligkeit und Ausdauer,
Körperstärke und Körpergewandtheit und auf ausreichendes feuerwehrtechnisches und allgemeines Wissen und Können.
Hierbei ist die erfolgversprechende Gemeinschaftsleistung der Gruppe am wichtigsten, denn der Stärkere hilft dem Schwächeren.
Bei allen Aufgaben wird nicht nur die erbrachte Leistung, sondern auch der Gesamteindruck beurteilt.
Alle fünf Noten werden addiert und dann durch fünf geteilt.

Weitere Informationen zur Arbeit und Ausbildung der Jugendfeuerwehr erhalten Sie unter http://www.jugendfeuerwehr.de/


Bereits seit Jahren wird die Abnahme in Kooperation zwischen Main-Taunus-Kreis, dem Hochtaunuskreis sowie den kreisfreien Städten Frankfurt und Wiesbaden durchgeführt.

In diesem Jahr wurde die Abnahme in Usingen (Hochtaunuskreis) absolviert, insgesamt 19 Mannschaften aus o.g. Kreisen und Städten,
überwiegend in gemischten Mannschaften, waren zusammengekommen um Ihre Leistung darzulegen.

Nach Begrüßung durch die Abnahmeberechtigten startete man mit der Absolvierung der Prüfungen um 09:00 Uhr.
Alle angetretenen Mannschaften konnten gegen 15 Uhr mit der Leistungsspange ausgezeichnet werden. Ein beachtliches Ergebnis.
Aber nicht nur Leistungsspangen wurden verliehen, sondern auch sogenannte Teamplayer-Orden.
Diese werden an Jugendliche verliehen, die bereits die Leistungsspange absolviert haben
oder noch nicht das entsprechende Alter zum Erwerb besitzen und somit den Bewerbern die Absolvierung ermöglichen.

Im Jahr 2011 wurde seit Mai anfänglich 2 Stunden pro Woche trainiert, seit August 4 Stunden pro Woche. Somit kommen ca. 80 Stunden Training zusammen.
Diese wurden in interkommunaler Zusammenarbeit mit dem Stadtgebiet Hochheim absolviert.

Nachfolgend konnten innerhalb der Leistungsspangengruppe Flörsheim/Hochheim folgende Jugendfeuerwehrmitglieder ausgezeichnet werden:

Leistungsspange:

Alexander Oetter (Flörsheim)
Lucas Dörrhöfer (Weilbach)
Luka Walter (Weilbach)
Manuel Treisbach (Weilbach)
Thimo Luley (Wicker)
Tibor Kerstein (Wicker)
Markus Wirschinger (Massenheim)
Marcel Werle (Massenheim)

Teamplayerorden:

Moritz Boettcher (Wicker) als Auffüller
Nassir Bendadda (Flörsheim) als Ersatzmann und Motivator


Die Jugendfeuerwehr Wicker gratuliert allen Teilnehmern zur bestandenen Prüfung und dankt allen Ausbildern für die geleistete Arbeit.


LSP111

LSP211

LSP311

LSP411

LSP511

LSP611

LSP711

LSP811

LSP911

ch 09/2011

 

by TheTwisters
EDV-Service
2021
Startseite - Impressum upd. 20.09.2011